heilige Birma von Bochallier - Katzenkauf -

der Banner der heiligen Birma von Bochallier
Das Banner der heiligen Birma von Bochallier
Navigation
heilige Birma von Bochallier Handylogo
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Das Logo der heiligen Birma von Bochallier

heilige Birma von Bochallier - Katzenkauf

Wichtiger Hinweis!!!!
Diese Seite dient zur Information, nicht zum Verkauf.
Bitte lesen Sie diese Seite aufmerksam durch.
Wir wünschen persönlichen Kontakt zu unseren Kitten-Interessenten.
Katzenkauf

Ich bin wahrlich kein Moralapostel, trotzdem ist es mir sehr wichtig, zu wissen, wo meine zukünftigen Babies hinkommen.
Ich liebe alle meine Tiere so sehr, dass ich ihnen nur den besten Start in ihr neues Leben ermöglichen möchte.

Deswegen werde ich auch jedem Käufer einige Fragen stellen, und hoffe, dass mir auch viele gestellt werden........

Ich  muss mir sicher sein, dass es meinen Katzen gut geht, auch wenn sie  nicht mehr bei mir sind. Meine Katzen sind bei mir richtige  Familienmitglieder, die in der Wohnung aufwachsen und leben. Das sollte  auch bei Ihnen so sein.

Bitte beachten Sie IMMER!!!

Sehen Sie sich mehrere Züchter an, jeder solide Züchter gibt ihnen  auch noch andere Adressen, wo sie hingehen und sich informieren können.
Kaufen Sie keine Katze aus Mitleid.

Sie wundern sich über den Preis? Sie haben eine Katze ohne Papiere viel günstiger angeboten bekommen??

Wenn dem wirklich so ist, wie können sie sicher sein, dass die Katze:

1. Reinrassig ist?
2. Gesund ist?
3. In optimaler Haltung aufgewachsen ist?
4. Nicht aus einer Massenzucht kommt?
5. Nicht unkontrolliert gedeckt wurde?
6. Nicht von irgendwoher illegal nach Deutschland verschleppt wurde? (Kofferraum-Import)
7. Mehrfach entwurmt wurde
8. Nicht z.B in einem Hinterzimmer ohne Familien- Anschluss aufgewachsen ist?

Preis einer Rassekatze:

Ja es stimmt, eine Birmakatze (und jede andere Rassekatze) gibt es  nicht als Schnäppchen zu kaufen. Das hat aber auch gute Gründe.

Wir Züchter werden sicher nicht reich beim Verkauf der Babies, ganz im Gegenteil.
Ich möchte Ihnen einmal kurz auflisten, welche Kosten anfallen:

1. Kauf der Zuchtkatze (Preis ist wesentlich höher als der eines Liebhabertieres)
2. Deckgebühren
3. Fahrtkosten
4. Vereinskosten / Jahresbeiträge
5. Tierarztkosten
6. Gesundheitsuntersuchungen
7. Blutgruppenbestimmungen etc.
8. Stammbäume
9. Impfungen
10. Futter /Streukosten
11. Homepagekosten
12. Anzeigen in Zeitungen
13. Internetkosten
14. Homepage
15. Kratzbäume
16. Schlafplätze
17. Spielzeug
18. Ausstellungen

Die Zeit, die wir investieren kann man gar nicht aufrechnen.

Alles in allem zahlen wir, wie Sie sehen, immer dazu.
Züchten ist und bleibt nun mal ein Hobby, dass man aus Liebe macht und

ein Hobby kostet nun mal Geld und bringt keins ein.

1. Passt das Wesen dieser Rasse zu mir?
2. Möchte ich überhaupt den ganzen Tag schmusen?
3. Bin ich bereit, für die nächsten 15-20 Jahre Verantwortung zu tragen?
4. Bin ich bereit, JEDEN Tag die Katzentoilette zu säubern, die Näpfe auszuwaschen und die Katze zu füttern?
5. Bin ich bereit, Futter, Streu, Spielzeug, - und Tierarztkosten auf mich zu nehmen??
6. Bin ich bereit, nicht mehr planlos wegzufahren, weil ich weiss, dass meine Katze versorgt sein muss?

Dann haben Sie auch sicherlich nichts dagegen, wenn ich Sie noch ein paar Dinge fragen werde:

1. Ist Ihr Vermieter mit Katzenhaltung einverstanden?
2. Sind sie alle in der Familie allergiefrei?
3. Haben Sie noch andere Tiere in Ihrem Haus / Wohnung leben?
4. Wie versorgen Sie ihre Katze, wenn Sie mal in den Urlaub fahren ?

Sie können nun gut erkennen wie wichtig es ist, sich über alles auszutauschen!
Copyright © 2018 Steffi Wonneberger
Copyright © 2018 Steffi Wonneberger
Zurück zum Seiteninhalt